Darmstadtium

Darmstadtium („Eka-Platin“) ist ein ausschließlich künstlich erzeugtes chemisches Element und wurde erstmals am 9. November 1994 bei der Gesellschaft für Schwerionenforschung (GSI) in Darmstadt.

Ebenso ist das darmstadtium ein Wissenschafts- und Kongresszentrum (WKZ) im Zentrum der Wissenschaftsstadt Darmstadt. Die Namensgebung – in einem Wettbewerb vorgeschlagen von Peter Strehl und Christian Dindorf - wurde angeregt durch den Namen Darmstadtium, den ein in Darmstadt 1994 entdecktes chemisches Element im Jahr 2003 zuerkannt bekam. Diese Verbindung zur Wissenschaft und zugleich als Name für ein Haus erschien dem damaligen Oberbürgermeister Peter Benz geradezu ideal für das Kongresszentrum der Wissenschaftsstadt Darmstadt.
  • IMG 1914
  • IMG 1916
  • IMG 1918
  • IMG 1919
  • IMG 1920
  • IMG 1921
  • IMG 1922
  • IMG 1923
  • IMG 1924
  • IMG 1925
  • IMG 1928
  • IMG 1929
  • IMG 1930
  • IMG 1933
  • IMG 1934
  • IMG 1938
  • IMG 1940
  • IMG 1942
  • IMG 1945
  • IMG 1948
  • IMG 2101
  • IMG 2105
  • IMG 2107
  • IMG 2108
  • IMG 2110
  • IMG 2111
  • IMG 2112
  • IMG 2113
  • IMG 2116
  • IMG 2117
  • IMG 2118
  • IMG 2119
  • IMG 2120
  • IMG 2122
  • IMG 2123
  • IMG 2124
  • IMG 2130
  • IMG 2130a
  • IMG 2133
  • IMG 2136
  • IMG 2138